EIN NEW YORKER COFFEESHOP MITTEN IN PARIS

von

Mein Name ist Safia und ich bin eine 30-jährige Frau, die ziemlich viel unterwegs ist. In meiner Freizeit, aber vor allem beruflich: Als Bloggerin und Unternehmerin. Was mich dabei durch den Tag bringt? Definitiv Kaffee! Und wo ich den trinke? Das erfährst du gleich.

Wenn ich meinen Café Royal nicht gerade gemütlich zu Hause auf der Couch trinke, gibt es einen Ort, an dem du mich garantiert findest. Ein Ort, der sowohl mein Fernweh stillt als auch meine Geschmacksknospen jubeln lässt.

Mein Hafen der Ruhe

Bestimmten Orten gegenüber bin ich sehr loyal. Ich liebe es zwar, Neues zu entdecken und unbekannte Locations auszuchecken. Aber sobald ein Ort mein Herz (und vor allem meinen Gaumen) erobert hat, zieht es mich immer wieder dorthin.

Das Lomi ist ein Café im 18. Arrondissement von Paris. Etwas abseits am Rande der Ringstraße gelegen lockt es eher keine Neugierigen an. Ich bin vor einigen Jahren an einem Herbstnachmittag zufällig auf diesen Ort gestoßen. Sobald ich hereinkam, fühlte ich mich wie in einem dieser trendigen kleinen Cafés im Osten der Vereinigten Staaten. Ich fühlte mich wie in New York.

Gelassenheit und frischer Kaffee

Wenn du das Lomi betrittst, fallen dir als erstes die vielen Gäste auf, die in ihre Laptops oder Bücher vertieft sind. Außerdem steigt dir sofort der herrliche Duft von frisch gemahlenem Kaffee in die Nase.

Ich war von dem stimmungsvollen Ambiente begeistert. Der große Eichenbalken, der als Theke dient. Das dunkle Parkett und die Holztische, gekonnt kombiniert mit stylischen Bauelementen aus Metall und einer hohen Fensterfront. Das alles lässt einen magischen Ort der Ruhe und Gelassenheit entstehen, an dem man freundlich begrüßt wird, Akzente aus aller Welt hört und von weltoffenen Menschen umgeben ist. Ein Ort, wie ich ihn mag.

Ein Coffeeshop. Aber nicht nur.

Das Lomi ist übrigens auch eine eine traditionelle Rösterei und ein Ausbildungszentrum, in dem Verkostungskurse angeboten werden. Egal ob du noch ein Anfänger oder schon ein Profi bist: Die Kurse sind für jeden Coffee-Lover interessant. Ich habe eine Espressoklasse besucht und war begeistert.

Was mir an diesem Café besonders gefällt, ist die Liebe zum Detail. Zuerst wählst du den Ursprung deines Kaffees: Ob er ein Single Origin sein soll, also zum Beispiel aus Brasilien, Ruanda, Äthiopien oder Kenia. Oder ob du eine Mischung möchtest – beispielsweise die Hausmischung oder Schokolade/Frucht (sehr zu empfehlen!). Schließlich kannst du dir noch die Extraktionsmethode aussuchen: Espressokocher, Filter, Chemex, French Press, Siphon etc.

guest-blog-mytrendy-lifestyle

Kaffee ist eine Kunst, die das Lomi beherrscht

Mein Ritual im Lomi? Auf der Chesterfield-Couch einen Cappuccino trinken. In einer gemütlichen Location einen leckeren Kaffee zu genießen, ist für mich gleichbedeutend mit Self Care. Deswegen gönne ich mir gelegentlich auch noch ein Stück des köstlichen Schokoladengebäcks.

Wenn du auf der Suche nach einem schönen und freundlichen Ort des Austauschs bist, dann ist das Lomi genau das Richtige für dich. Und noch ein Vorteil: Da dort auch Kaffee verkauft wird, kannst du dir gleich ein Paket deiner neu entdeckten Lieblingssorte mit nach Hause nehmen.

Passende Produkte