SO TRINKEN DIE DEUTSCHEN IHREN KAFFEE

Wir wissen es natürlich schon länger: Kaffee ist die beste Beziehung, die man eingehen kann. Kaffee ist immer für dich da, er fragt nicht wo du letzte Nacht warst, Kaffee baut dich auf und küsst dich wach. Und das jeden Tag aufs Neue. Wann immer du willst. Zeit also, sich der zweitschönsten Sache der Welt einmal zu nähern und zu ergründen, warum sie uns alle so verrückt macht.

Zahlen, bitte!

Laut einer Studie des Deutschen Kaffeeverbandes* konsumieren die Deutschen pro Kopf und Tag 2,8 Tassen Kaffee am Tag. Das läppert sich natürlich: Pro Jahr kommen da pro Person 166 Liter Lieblingsgetränk zusammen. Damit könntest du locker deine Badewanne füllen – und hättest noch ca. 10 volle Kannen übrig.

CR-Coffeeconsumption-Blogimage-hoch-2@1x

Hund oder Katze? Beatles oder Rolling Stones? Schwarz oder mit Milch?

Das Leben ist manchmal kompliziert. Aber manche Gewissensfragen dulden keinen Kompromiss, sondern können nur mit klaren Ansagen beantwortet werden. Schwarz oder weiß. Womit wir beim Thema wären: Wer hat in der Kaffeerepublik Deutschland die Nase vorne, die „Milch-in-den-Kaffee-Fans“ oder die Schwarz-Trinker? Sowohl im Büro als auch in der Freizeit geht der Pokal an die Freunde der Milchzufuhr. Der Klassiker “Schwarz mit Milch” wird von 44 Prozent im Büro genossen, im Café oder Restaurant sind es 32 Prozent und stolze 47 Prozent zuhause. Interessant: Wenn Deutsche ins Café gehen, um sich mal etwas zu gönnen, darf es natürlich nicht irgendetwas sein: Hier überwiegen Spezialitäten und Mischgetränke wie beispielsweise Cappuccino oder Café au Lait. Verständlich, denn nicht jeder hat einen Vollautomaten in der heimischen Küche oder ist geborener Barista.

CR-Coffeeconsumption-Blogimage-hoch-3@1x

Zuhause, im Büro oder unterwegs

Der deutsche Kaffeetrinker – ein Eigenbrötler? Stolze 130 Liter seines Lieblingsgetränks trinkt der Durchschnittsbürger in den eigenen vier Wänden. Oder in privater Atmosphäre bei Freunden oder Familie. Auf Rang zwei – wen wundert es – steht der Arbeitsplatz mit 26 Litern. Tendenz steigend. Gesellige Pausen in der Kaffeeküche, wo die eigentlich wichtigen Informationen ausgetauscht werden, sind einfach unschlagbar. Vergleichsweise klein dagegen ist mit 3 Litern der Anteil, der unterwegs genossen wird und der Anteil, der in Cafés getrunken wird: nämlich knapp 7 Liter.

Noch eine Besonderheit der deutschen Coffeelover: Beim Kaffeetrinken lässt man sich gern Zeit. Ihren Kaffee im Stehen an der Bar zu trinken – wie ihre französischen oder italienischen Nachbarn – wäre für viele Deutsche schwer vorstellbar. German Gemütlichkeit eben.

*Quelle: Deutscher Kaffeeverband: «So trinkt Deutschland Kaffee 2019»