Rezept Royal: Irish Cream Coffee

Gegensätze ziehen sich an? So was von! Insbesondere dann, wenn sie sich im selben Glas befinden. Wir vereinen Baileys, Campari, Rahm und Kaffee zum Irish Coffee der royalen Art. Mit italienischem Einschlag.

Du bist bei deiner Familie. Und es gibt Essen. Viel Essen. So viel, dass euch selbst ein Espresso nicht mehr kickt? Jetzt hilft nur noch ein Digestif. Und zwar einer, der die eingeschlafene Runde ein bisschen aufmischt: unser Irish Cream Coffee. Dieser Ire bekommt dank Campari einen ordentlichen Schuss Italien verpasst. Und liegt weniger schwer im Magen als das Original.

light-and-dark-02

Red meets black meets white

Du liebst Kontraste. Brauchst Abwechslung im Glas? Dann landest du mit unserem Irish Cream Coffee auch optisch einen Volltreffer. Drei Schichten, die unterschiedlicher nicht sein könnten: Im Look, im Geschmack und in der Temperatur. Weil Gegensätze einfach spannender sind. Und in diesem Fall auch besser schmecken.

light-and-dark-03

Zutaten für den Irish Cream Coffee

Zubereitungszeit:

  • Ca. 10 Minuten

Equipment:

  • Glas
  • Schneebesen
  • Löffel

Zubereitung:

  1. Campari und Baileys zusammenmischen.
  2. 50 ml der Mischung in ein Glas geben.
  3. Rahm steif schlagen und vorsichtig über die Rückseite eines Löffels auf die erste Schicht gleiten lassen.
  4. Doppelten Espresso aufbrühen und langsam ins Glas geben.
  5. Etwas frischen Zimt über den Drink reiben. Und lostrinken.

light-and-dark-04

Unser Irish Cream Coffee beweist: Alles hat zwei Seiten. Oder auch drei. Das ist nicht nur aufregender, sondern schmeckt auch besser. Besten Dank an dieser Stelle an unsere Freunde vom Straight up bartenders, die dieses Rezept für uns entwickelt haben. Cheers, mates!